Mit Webseite Geld verdienen

Stell Dir vor Du hast Dich dazu entschlossen eine eigene Webseite zu erstellen. Einfach nur so zum Spaß.

 

Natürlich läuft in Deinem Kopf immer auch das Eurozeichen mit, das Dir vermittelt, dass Du auch Geld mit dieser Webseite machen könntest.

 

Aber bleiben wir mal locker. Wirklich nur zum Spaß und weil Du es auch endlich wissen willst ob Du das auch schaffst fängst Du an einen geeigneten Anbieter für Homepage Baukästen zu finden.

 

Das ist einmal das Einfachste. Du brauchst Dich nicht um die Domain und das Hosting zu bemühen. Das erledigt alles der Anbieter.

 

Ich empfehle unbedingt Jimdo als Betreiber Deiner Gratis Webseite. Auf dieser Seite findest Du ein Video in welchem Du Dir ansehen kannst wie einfach es ist mit solch einem Homepage Baukastensystem eine Webseite zu erstellen.

 

Warum empfehle ich Dir gerade Jimdo? Weil ich finde, dass es das beste Homepage Baukastensystem für Anfänger ist. Und Du kannst so viele gratis Webseiten machen wie Du willst. Und die kostenpflichtige Version ist sehr günstig und passt sich den Wünschen der Suchmaschine an damit die Webseite weit vorne gelistet werden kann.

 

Der Speicher für Fotos, Videos, Texten, Podcasts, usw. ist auch wesentlich größer als bei anderen Anbietern.

 

Es ist wirklich nicht schwierig die Webseite zu bearbeiten und mit meiner Video Anleitung könnte dies ein Kind bewerkstelligen. Das Baukasten System ist deshalb so beliebt weil schon in der Gratisvariante sehr viele Funktionen enthalten sind.

 

Du wirst sehen, die Arbeit ist nicht viel anders als ein Word Dokument zu bearbeiten. Und Du kannst nichts falsch machen da Du Dich sowieso in der Gratisversion befindest. Gefällt Dir das Endergebnis nicht, dann löschst Du Deine Webseite einfach wieder.

 

Nach einer gewissen Zeit der Einarbeitung und wenn Du merkst, dass es wirklich nicht so schwierig ist eine eigene Webseite zu erstellen kommst Du ganz sicher ins Grübeln. Zumindest war es bei mir so. Jetzt kennt man sich schon ganz gut aus und man fragt sich unbewusst. Wie kann ich jetzt Geld mit dieser Webseite verdienen? Das ist die große Frage vor der Du nun stehst. Ich werde Dir sagen wie das funktioniert.

 

Ich werde Dir nun 3 Verdienstsäulen verraten mit welchen Du Geld mit Deiner Webseite verdienen kannst.

3 Verdienstsäulen mit welchen Du Geld mit Deiner Webseite verdienen kannst

Affiliate Marketing

Das Affiliate Marketing ist einer der größten Wachstumsbranchen im Internet. Das bedeutet, dass Du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gutes Geld damit verdienen kannst. Du bewirbst ein Produkt und erhältst, wenn der Kunde durch einen Link von Deiner Webseite auf die Verkaufsseite von z. B. Elektro Muster weitergeleitet wirst, die entsprechende Provision. Alles andere wird vom Partner, in diesem Falle Elektro Muster, erledigt. Die Werbemittel eines Partners kannst Du einfach mittels "copy & paste" in Deine Webseite integrieren. Die höchsten Provisionen bekommt Du beim Bewerben von digitalen Produkten.

Google Adsense

Bei Google Adsense (in diesem Fall wäre dies Dein Partner) verdienst Du alleine schon mittels der Klicks von Besuchern auf die Werbung. Wie viel man pro Klick erhält ist eher unbekannt. Aber es gibt Klicks bei welchen man 0,30 Euro und bei anderen weit mehr als 1,00 Euro verdienst. Das hört sich momentan nicht viel an. Aber wenn genügend Besucher auf Deine Webseite kommen kann das ein Haufen Geld werden. Google schüttet ein paar Milliarden Euro pro Jahr an ihre Partner aus. Und für Dich - einmal integrieren und auf die Klicks Deiner Besucher warten. Mehr brauchst Du nicht zu tun. Selbstverständlich musst Du über ein Thema auf Deiner Webseite schreiben und diese Anzeigen inmitten oder neben dem Text platzieren.

 

Hier, unter diesem Text siehst Du so eine Google Adsense Anzeige. Ganz einfach einzubauen.

Amazon aStore

Das ist eine ganz feine Sache. Es ist ein ganz neuartiges System um Geld zu verdienen. Du kannst mit diesem System ganz einfach einen Online Shop von Amazon in Deine Webseite integrieren. Du bekommst dadurch Zugriff  auf Millionen von Produkten von Amazon. Du solltest, was mir aber besser erscheint, nur ausgewählte Produkte in Deinem Shop anbieten. Nämlich die Produkte die zum Gesamtinhalt Deiner Webseite passen.

 

Kleine Nischenwebseiten sind dafür besonders geeignet.

Wichtige Information

Mit der Gratis Webseite von Jimdo kannst Du leider nur die erste Verdienstsäule in Anspruch nehmen. Noch hast Du keine richtige Domain, keine richtige Internetadresse. Es steht ja noch das .jimdo als Werbung mittendrin.

 

Beispiel: www.deinewebseite.jimdo.com

 

Um eine richtige Internetadresse zu bekommen brauchst Du aber nur ein Update zu machen.

 

Und dieses ist wirklich äußerst kostengünstig. Natürlich kommen weitere wichtige Funktionen für Dich hinzu. Und das für einen Preis der unschlagbar ist. Nämlich 5 Euro pro Monat. Das gibt man für zwei Wurstsemmeln aus. Sieh es zudem als kleine Investition an die Du mit Deiner Entscheidung, Geld im Internet zu verdienen, getroffen hast. Diese 5 Euro pro Monat solltest Du schon bald wieder verdient haben.

 

Danach hast Du Deine richtige Domain bzw. Internetadresse ohne dem .jimdo in der Internetadresse. Außerdem hast Du den gewaltigen Vorteil, dass Dein Platz mittels Suchmaschinenoptimierung im Google massiv verbessert werden kann und Du leichter gefunden wirst.

 

Aber das Allerwichtigste für eine Suchmaschine ist es, wenn sie guten Content bzw. Inhalt auffindet. Wenn Du guten Inhalt, den sogenannten Content, schreibst wirkt sich das sehr positiv auf das Ranking im Google aus.

 

Hier geht´s zum Artikel Webseite für Einsteiger und dem Jimdo Baukastensystem Tutorial.